< Krankenkassen investieren mehr in die Gesundheitsförderung
08.02.17 09:00 Alter: 139 Tage
Kategorie: News / Presse News / Presse

Deutschland kämpft mit dem Übergewicht

Laut dem 13. Ernährungsbericht der Deutschen Gesellschaft für Ernährung bezüglich der Übergewichtsentwicklung in Deutschland, waren Deutsche noch nie so dick. Die Zahl der Übergewichtigen nimmt weiterhin zu…


Die Zahl der Übergewichtigen in Deutschland nimmt weiterhin zu

Die Zahl der Übergewichtigen in Deutschland nimmt weiterhin zu

59 % der Männer und 37 % der Frauen sind übergewichtig. In der Altersklasse der Berufstätigen ist das Dicksein heutzutage so weit verbreitet, dass es keine Ausnahme mehr darstellt, sondern der Normalzustand ist.

Pfunde kommen bei Frauen später
Laut Daten des Ernährungsberichts nehmen Männer mit dem Alter deutlich stärker an Gewicht zu als Frauen. Zwischen 18 und 40 Jahren sind dies im Durchschnitt knapp 11 kg. Der normalgewichtige Mann ist bereits ab einem Alter von 30 bis 35 Jahren in der Minderheit. Männer sind in allen Altersgruppen häufiger übergewichtig als Frauen. Bei Frauen vollzieht sich die Gewichtszunahme weniger stark: Erst ab 55 Jahren dominieren die Übergewichtigen. Übergewicht bzw. Adipositas werden mit dem Body Mass Index (BMI) klassifiziert. Übergewicht dient als Überbegriff und bezeichnet Personen mit einem BMI ≥ 25, mit einem BMI ≥ 30 sind sie adipös.

Übergewichtige werden immer schwerer
Besorgniserregend ist der Anstieg von Adipositas. Von 1999 bis 2013 nahm der Anteil adipöser Männer um 40 % und der adipöser Frauen um 24,2 % zu. Übergewicht stieg im gleichen Zeitraum bei den Männern um 8,3 % und bei den Frauen um 4,5 % an.

Mit Prävention entgegenwirken
Die Resultate des 13. Ernährungsbericht zeigen, dass es weiterhin Ziel sein sollte dem Übergewicht entgegenzuwirken. Häufige Ursache für Übergewicht sind die dauerhafte Energiezufuhr in Kombination mit zu wenig Bewegung in Beruf und Freizeit. Gerade hier sollten auch Unternehmen mit verschiedenen Betrieblichen Gesundheitsmaßnahmen entgegenwirken, um die Gesundheit und das Wohl der Mitarbeiter zu fördern. Hierfür gibt es verschiedene Möglichkeiten, die neben der Gesundheit auch die Mitarbeitermotivation fördern.

Der erste Schritt zu einem ganzheitlichen Betrieblichen Gesundheitsmanagement
Die Initiative „Gesundheit im Betrieb selbst gestalten“, die von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement/BSA-Akademie entwickelt wurde, unterstützt Unternehmen beim Aufbau eines betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) und qualifiziert für BGM zuständige Mitarbeiter sowie Gesundheitsberater und Dienstleister auf diesem Gebiet.

Weitere Informationen:
DGE-Ernährungsbericht
Leistungen