Sie haben zu hohe Krankenstände oder möchten Ihre Arbeitsplätze optimieren?

(Bild zum Vergrößern anklicken)

Da der Krankenstand vielfältigen Einflüssen unterliegt ist ein genaue Analyse zu den Ursachen unumgänglich. Folgende Schritte sind daher notwendig:

  1. Analyse der betriebsinternen Fehlzeitenstatistik
  2. Anonyme Mitarbeiterbefragung
  3. Arbeitsplatzanalyse (Arbeitsplatz, Arbeitsbedingungen, Ergonomie, Tätigkeit)
  4. Durchführung von Analyse-Gesundheitszirkeln
  5. Experteninterviews

Durch diese systematische, tiefgehende Vorgehensweise ist es möglich, die Hauptgründe aufzudecken und somit zielgerichtete Maßnahmen einleiten zu können.

Für die Gestaltung der Arbeitsplätze kann prinzipiell nach dem gleichem Schema vorgegangen werden. Aus der Arbeitsplatzanalyse ergeben sich Anhaltspunkte zur Gestaltung, durch die Mitarbeiterbefragung zusätzlich zur Belastungswahrnehmung und zu den psychischen Belastungen im Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit.

Erkenntnisse zur Arbeitsplatzgestaltung lassen sich auch ausschließlich durch eine Arbeitsplatzanalyse und Gesundheitszirkel erzielen, zur Optimierung der Ergonomie reicht diese "verkürzte" Vorgehensweise.

 

Sie haben noch Fragen? Schreiben Sie uns eine E-Mail:

 

Ihr Ansprechpartner für BGM:

Oliver Walle
E-Mail o-walle(at)dhfpg.de